Der Kunstförderpreis

 

Der SPACE ART AWARD wird jährlich vergeben. Über die Vergabe entscheidet eine Fachjury, die sich von Jahr zu Jahr unterschiedlich zusammen setzen kann.

Die Ausgestaltung des dotierten Kunstförderpreises kann von Jahr zu Jahr anders ausfallen. In Form einer Eigendynamik, die sich aus den kommunikativen Intentionen der Preisvergabe ergibt, können und sollen sich jährlich andere und neue Gegebenheiten ergeben. In Form von Kooperationen werden mit dem Förderpreis einhergehende Ausstellungsmöglichkeiten wechseln. Es ist ein offener Prozess.

Erstmalig wurde der SPACE ART AWARD im Jahr 2011 ausgelobt und vergeben. Bei der Ausgestaltung des
SPACE ART AWARD 2012 sind noch Änderungen oder Erweiterungen möglich! Diese werden rechtzeitig zum Beginn der Bewerbungszeit bekannt gegeben.

Der Preis ist mit 3.000 Euro dotiert, wovon ein Anteil von 1.500 Euro frei ausgezahlt wird, ein weiterer Anteil von 1.500 Euro in eine Publikation fließen soll.

Der Preisträger oder die Preisträgerin stellt darüber hinaus in Düsseldorf-Oberkassel im 2009 eröffneten RAUM für Kunst aus. Einige ausgewählte Bewerber werden in einer Gruppenausstellung in Köln vorgestellt.

Dies ist ein Fundament, das sich weiter entwickeln kann. Eine weitere Ausstellungsmöglichkeit in einem anderen Kontext wird die künstlerischen und kommunikativen Möglichkeiten erweitern.

Das "The New Yorker | HOTEL" ist auch in 2012 wieder Kooperationapartner.